top of page
  • Laura Deichl

Brigid, Göttin deines inneren Herdfeuers

Und natürlich kommt jetzt Brigid. Die alte keltische Göttin mit ihrer Heilkraft. Sie ist die Göttin, die am Herdfeuer sitzt, dort wo die Suppe kocht. Voll und ganz der Materie und dem Irdischen zugewandt.




Und natürlich kommt jetzt Brigid. Brigid, die große keltische Göttin mit ihrer Heilkraft. Sie ist die Göttin, die am Herdfeuer sitzt, dort wo die Suppe kocht. Voll und ganz der Materie und dem Irdischen zugewandt. Wenn wir uns wieder der Unterstützung aus der geistigen, der göttlichen Sphäre öffnen, oder sie aktiv erbitten, merken wir sofort, wenn diese unser Leben berührt. Unmissverständlich sind die Momente, in denen uns Unterstützung, Hilfe, Rat, liebevolle Fürsorge, Medizin gebracht wird. Auf welcher Ebene und durch welchen Kanal auch immer. Ob aus der geistigen Welt direkt oder über einen lieben Menschen, eine Begegnung, eine sich öffnende Tür , einen 'Zufall' zur rechten Zeit. Ich hab mich vor einigen Wochen schon mal etwas mit Brigid beschäftigt (siehe 'Das Brigidkreuz & die weiße Göttin'). Und nun kommt sie wieder. Ohne sie gerufen zu haben, aber zur absolut rechten Zeit, ganz von allein. In unendlicher Sanftheit und Güte, und mit ihrer unfassbaren Heilkraft.


Brigid (auch Brigit, Brighid, Brig, Bride oder Brid, Brida) ist die alte keltische Göttin des Lichts. Etymologisch bedeutet der Name so viel wie die ‘Helle’, die ‘Strahlende’. Sie ist Tochter des keltischen Göttervaters Dagda und der Großen Mutter Danu. Mit ihren zwei Schwestern, die ebenfalls Brigid heißen, repräsentiert sie die Dreiheit der Großen Göttin. Doch sehr oft wird sie insbesondere mit dem weißen Prinzip assoziiert. Ihr Fest ist Imbolc, der Frühlingsbeginn.


Brigid vertritt neben dem Licht noch weitere Aspekte. Sie ist Göttin des Feuers, der Sonne - damit auch der Transformation, Wandlung und der Schmiedekunst. Mit ihrer Transformationskraft ist sie auch Göttin der Heilkunst, der Fruchtbarkeit und Kinderwünsche. Sie weckt die Lebenskraft. Als Göttin des kosmischen Impulses gehört ihr auch die Inspiration, Dichtkunst, die Weissagung und Erleuchtung.


Doch neben diesen Aspekten hab ich nun insbesondere einen kennengelernt und auf tiefster Ebene erfahren, nämlich den ihrer unendlichen Fürsorge, Liebeskraft, Güte und Zugewandtheit. Brigid ist als Göttin nicht in fernen, transzendentalen Räumen. Sie ist durch und durch der Menschheit und der Materie zugewandt. Sie ist die Große Mutter, die am Herdfeuer sitzt, wo die Suppe kocht und sich Menschen versammeln. Brigid ist die Göttin unserer inneren Flamme, die immer in uns brennt und uns mit Lebenskraft versorgt und uns in Liebeskraft ins Miteinander und Gewebe allen Lebens einbindet. Mit ihrem Mantel gewährt sie jedem Schutz und Geborgenheit, das Genährtsein auf allen Ebenen. Sie legt ihn über alles, berührt mit ihm alle Schöpfung, sodass jedes Gefühl von Trennung vom Außen aufgehoben wird.


Brigid lebt auf der Schwelle. Sie hat den Zugang zur Anderswelt und den Wesen geistigen Welt. Doch ist sie tief mit der Erde und sich selbst verbunden, sie ist sozusagen erdgeboren. Brigid spricht mit dem Wind, den Wellen des Meers, mit den Tieren, den Pflanzen. Sie ist im Göttlichen wie auch im Weltlichen zuhause.


Das ist die Heilkraft der Brigid. Sie sammelt uns ein, wenn wir mal die Verbindung zur Materie, den Bezug zum Weltlichen verloren haben. Sie erinnert uns an die Schönheit und die Notwendigkeit der Verkörperung. Sie gibt uns die Kraft unsere Visionen in die Materie zu bringen und die Fülle auf Erden voll und ganz zu leben. In ihrer unendlichen Sanftheit und Güte erinnert sie uns, warum wir hier sind.




Praxis: Wie brennt dein inneres Herdfeuer gerade in dir? Hell und lodernd, oder schwach und dünn? Wie kannst du es nähren?




Empfehlung: Mein neuer Onlineraum BRIDA. Dein kosmischer Seelenklang, erdgeboren. Coming soon, stay tuned!






36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page