top of page
  • Laura Deichl

Über Wurmlöcher, die Katzenminze & den Narr im Tarot

Der April astrologisch sehr spannend mit der Sonnenfinsternis und der Uranus-Jupiter Konjunktion. Es mögen sich auf einmal ganz neue Wege auftun, alte Abhängigkeiten dürfen aufgebrochen werden. Jetzt ist die Zeit eigene Wege zu gehen.



 

Jetzt ist die Zeit eigene Wege zu gehen. Der April astrologisch sehr spannend. Zu der sowieso großen Initialkraft des von Mars beherrschten Widders, kommt dieses Jahr unter anderem eine Sonnenfinsternis am 8. April. Sonnenfinsternisse sind immer assoziiert mit großen Umbrüchen und Veränderungen. Ab Mitte April sind Uranus-Jupiter Konjunktion. Uranus der Systemsprenger, Jupiter der Planet für Glück und Erfolg. Wie der Astrologe Michael Allgeier erst geschrieben hat, es mögen sich auf einmal ganz neue Wege auftun, die uns Erfolg und Wachstum auf vielen Ebenen bringen können. Wege, die ganz dem entgegenstehen, was wir bisher kannten. Alte Abhängigkeiten dürfen aufgebrochen werden, die uns auf unserem bisherigem Weg blockiert haben.


Es ist die Zeit die ausgetretenen Pfade der Alten Erde zu verlassen und mutig neue zu beschreiten. Das Wurmloch im Quantenfeld zu finden, das uns auf eine andere Zeitlinie unseres Lebens katapultiert. Die uns eine ganz neue Zukunft eröffnet, und unsere Vergangenheit neu auffädelt.


Wir dürfen und dem Pflanzengeist der Katzenminze (Nepata cataria) anvertrauen, der uns selbstbewusst dem Neuem öffnet und immer sagt - Ich gehe meinen Weg, auch wenn es euch nicht gefällt. Daher unterstützt das Pflanzenwesen der Katzenminze vor allem Menschen, für die es eine Herausforderung ist, für ihren ureigenen Weg einzustehen, unabhängig von vermeintlichen Erwartungen des Außen. Die Katzenminze stärkt unser Selbstbewusstsein, und öffnet uns für Neues und Unbekanntes. Sie lässt uns mit einem 'Ja' aus einer tiefen inneren Überzeugung und Festigkeit für uns selbst losgehen. Die Katzenminze lässt uns Ichstärke im Sog des Kollektivfeldes entwickeln lässt. Von der Spiegelung des Mondes in die eigene Strahlkraft der Sonne.


Wir dürfen der Narr im Tarot sein, die erste der großen Arkana. Der die Freiheit, das Vertrauen, die Unabhängigkeit hat, anderes zu wagen. Das Vertraute zu sprengen. Der Narr hört auf die Stimme seines Herzens, unabhängig von dem, was das Außen sagt. Er hat den Mut zu sich selbst zu stehen, der eigenen Stimme zu folgen. In seiner Bereitschaft dazu liegt seine physische, emotionale, mentale und spirituelle Wiedergeburt. Der Narr ist unser Wagemut aufzubrechen, unser ganzes Potential freizusetzen und in größter Kreativiät das zu händeln, was uns Leben zwischen Himmel und Erde bereitstellt. Der Quantensprung, in unserer eigenen Entwicklung.


Das zu tun, diesen Zeitlinienswitch zu machen, liegt IMMER in unsere Macht. Es liegt immer in DEINER Macht



Alles Liebe

Laura




Empfehlung: BRIDA. Mein neuer Onlineraum. Dein kosmischer Seelenklang erdgeboren. 3 Wochen | 4 Calls | Telegram laufend. Wir starten am 18. April. Infos & Buchung hier.





234 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page