top of page
  • Laura Deichl

Zeit neue Fäden in das Muster deines Lebens zu weben

Winter, die Zeit des Jahres, in der kraftvolle Archetypen ihren Platz einnehmen. Die schwarze Göttin oder die Schlange in der Mythologie. Der Tod im Tarot. Hagalaz bei den Runen. Die Eibe bei den Pflanzenwesen. Sie verkörpern das Wandlungsprinzip, die Transformation.




Zeit neue Fäden in das Muster deines Lebens zu weben ~


Winter. Die Zeit des Jahres, in der kraftvolle Archetypen ihren Platz einnehmen.


Seien es die schwarze Göttin oder die Schlange in der Mythologie. Der Tod im Tarot. Hagalaz bei den Runen. Skorpion im Tierkreis. Die Eibe bei den Pflanzenwesen. Bald Saturn bei den Planeten.


Sie verkörpern das Wandlungsprinzip, die Transformation. Die für unsere persönliche Entwicklung passieren.


Sie erinnern uns, dass Leben auf der Erde immer zyklisch ist. Und das Dinge gehen müssen, Strukturen gesprengt werden müssen, die uns nicht mehr dienen. Oder uns andernfalls schmerzhaft entrissen werden.


Die notwendige Veränderung passiert.


Es ist die Zeit, die dich immer wieder testet, ob du loslassen, mit dem Fluss des Lebens fließen kannst. Oder ob du immer noch dagegen kämpfst, meinst du könntest seinen Lauf unter vollkommener Kontrolle halten.


So darfst du loslassen, was seine Zeit überschritten hat.


Und darfst neue Fäden in das Muster deines Lebens weben.




Bild (c) Tijana Lukovic - www.tijanadraws.com
















25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page