top of page
  • Laura Deichl

Wenn etwas in dir ein Leben lang sucht

Ein systemisches Thema, das unglaublich häufig kommt, aber den meisten gänzlich unbekannt ist. Wenn du Zwilling gewesen wärst - ohne es zu wissen.




Es kommt sehr oft vor, dass im Mutterleib Zwillinge angelegt sind, sich eine Seele aber sehr früh entscheidet sich doch wieder zurückzuziehen. Oft so früh, dass es nicht einmal die Mutter weiß.


Systemisch gesehen ist diese Tatsache aber immens wichtig. Denn diese Menschen sind zwar meist unglaublich feinfühlig, sie haben oft die Sicht in die Anderswelt.


Doch ein Teil von ihnen bleibt beim toten Zwilling, oft mit einer unbewusst tief verankerten Schuld - warum durfte ich überleben, und nicht der andere?


Diese Menschen haben oft Probleme ihren Platz und Raum im Leben einzunehmen. Für ihre Bedürfnisse einzustehen, ihren wahren Wünschen und Träumen nachzugehen. Weil in ihnen (wiederum unbewusst) verankert ist, sie würden dadurch jemand anderem etwas wegnehmen.


Und etwas in ihnen sucht - ein Leben lang nach dem verlorenen anderen Teil seiner Selbst.


Erkenne ich in einer Aufstellung Anzeichen für diese Thematik, lässt sie sich wunderbar in Lösung führen. Die Feinsinnigkeit und Hellsicht dieser Menschen bleibt - aber sie dürfen zur Ruhe kommen und können endlich ihren ureigenen Platz voll und ganz einnehmen.


Ähnliches gilt auch für verstorbene oder frühgeburtlich abgegangene Geschwister, und kann sich in der Symptomatik sogar epigenetisch über mehrere Generationen weiterziehen.




**


Mehr zu meiner systemischen Aufstellungsarbeit findest du hier. Bei weiteren Fragen oder für eine Terminabsprache, nutze gerne das Kontaktformular.


27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page