top of page
  • Laura Deichl

Über Menschen, die eigentlich ihre innere Wahrheit kennen

Es gab Zeiten, in denen wir für unser Wissen verbrannt wurden. Das schwingt tief in unserem Kollektiv. Wenn Menschen zu mir kommen, die ihre innere Wahrheit kennen, sie nach Außen aber verbergen.




Ich hab Frauen die zu mir kommen - die ihre innere Wahrheit kennen die Zugänge zu den Welten haben, den feinen, sie nach Außen aber verbergen. Sie kommen - sie sehen die Ahnen unter uns, aber sagen es niemandem. sie machen ihr Feuer im Garten, aber nur wenn niemand hinschaut. sie räuchern ihr Palo Santo im stillen Kämmerchen, aber nur wenn der Partner nicht da ist. JA nicht - erwischen lassen. Sie kennen ihre Wahrheit, aber verbergen sie. Weil sie damit der herrschenden Meinung widersprechen. Weil sie damit mit dem vermeintlichen Mainstream brechen. Oder vielmehr - mit der Maske des Mainstreams. Was wäre, wenn das Aussprechen deiner Wahrheit auch anderen erlauben würde ihre Wahrheit auszusprechen? Was wäre, wenn die Wirklichkeit eine ganz andere ist als wir sie im Kollektiv vorspiegeln zu sein? Es gab eine Zeit als wir für dieses Wissen verbrannt wurden. Frauen wie Männer. Zu Millionen. Das schwingt tief in unserem Kollektiv. Ausgeschlossen. Verfolgt. Wie eine Frau die Tage im Termin zu mir sagte - da ist der Satz | Zeige ich mein wahres Gesicht, muss ich Angst um mein Leben haben | WOW. DAS ist kein Satz aus dem Mentalfeld. DAS ist ein Satz der tief, tief schwingt, auf Zellebene. .

Lasst uns für einen Moment diesen Satz in uns allen wirken.


.



Denn was für ein Schatten - aber was für ein Licht darin verborgen.



vor unserem Menschsein.










29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page