top of page
  • Laura Deichl

Im Periodensystem der Elemente

Aktualisiert: 11. Juni

Über die aktuellen Wandlungsprozesse der Erde, eine wunderbare Bewusstseinsarbeit mit dem Periodensystem der Elemente und unsere ureigene Heilkraft, die wir alle besitzen. Was passiert, wenn wir uns erinnern, wer wir wirklich sind.



 

Indium, was für ein krasses Licht. Ein bisschen wie Palladium oder Platin. Wunderschön.


Heute Morgen saß ich schon draußen. Hier oben am Waldrand und auch unten über der Stadt war die Sicht frei, rundherum lag der Nebel. Gefühlt wie ein Reifen oder Torus, eigentlich eine Kuppel. Mist gives sight, hieß es schon in indigenen Kulturen. Der Nebel verleiht Sicht. Die Sicht in die Anderswelt, die geistige Welt. Die Schleier sind dünner. Die physische Welt tritt zurück. Obwohl es noch relativ trüb war, nahm ich ein intensives Licht wahr, das wie alles durchdrang. Schon vor Kurzem hatte ich hier über Reinigungsprozesse der Erde geschrieben (siehe hier). Die schwarzen Schleier unserer Kollektivgeschichte, die wie rausgelöst und bereinigt werden. Gleichzeitig wird alles von einem Licht durchdrungen, das ich gerade wieder ganz intensiv wahrnehme, sowohl auf einer kollektiven wie meiner persönlichen Ebene. Heute früh war seine Qualität unglaublich kristallin und fein. Wie wenn unterschiedliche Frequenzen, neue Informationen, nach und nach ins Gewebe allen Lebens eingeschrieben werden.



Im Periodensystem der Elemente


Danach habe ich Indium gescannt. Eines der chemischen Elemente in unserem Periodensystem. Eine unglaublich spannende Arbeit, die auf Peter Gienow beruht (Gienow, Wiederherstellung des Periodensystems), und die ich gerade auf meinem Weg bei der ATMA Works Akademie für integrale Bewusstseinsalchemie bei zwei meiner großen Lehrerinnen Atita Hammes und Marlis Bader mache. Informationsmedizin, Medizin der neuen Zeit. Wir arbeiten hier gerade mit den Wiederherstellungscodes für die Elemente des Periodensystems. Auch die Elemente haben über die Jahrtausende ihre Erfahrungen hier auf der Erde gemacht, auch insbesondere in ihrer Beziehung mit unserem menschlichen Kollektiv. Das Gold, Wasserstoff, Silicium, Wismuth. All diese Erfahrungen schwingen in uns Menschen, die wir ja mit unserem Körper daraus aufgebaut sind in gewissen Maß alle in unserem Körper tragen, der daraus aufgebaut ist. Allein dadurch ist unser persönlicher Handlungsspielraum begrenzt.


Über die Wiederherstellungscodes entkoppeln wir in unserem Körper die Elemente wieder von diesen Erfahrungen. Wir setzen sie in ihren Urzustand zurück, erinnern sie sozusagen an ihr Sosein, an ihre Essenz. Wir können weiter auf die Erfahrungen zugreifen, sind aber nicht mehr durch sie gebunden oder bergrenzt. Dadurch ergeben sich immense neue Bewusstseinsspielräume, über die wir verfügen.


Etwas in uns wacht auf, und erinnert sich was wir wirklich sind.


Ich habe mit den Codes bisher unglaubliche Erfahrungen gemacht, die Hälfte hab ich bisher 'gescannt' (ein Vorgang, der über einen bestimmten Blickrhythmus mit unseren Augen stattfindet). Schon während dem Scannen laufen die Codes mit einer bestimmte Qualität in mein System. Manchen sanft und lichtvoll, manche mit einer unglaublich Wucht und Schubkraft, manche sperren sich (oder ich mich), manche merk ich bewusst überhaupt nicht. Manche sind schnell wieder weg (zumindest bewusst), manche sind noch den ganzen Tag oder länger präsent wie Wesenheiten. Insgesamt nehme ich ein unglaubliches Licht in meinem Zellsystem wahr, wie wenn Blockaden, Verdichtungen, Verdunkelungen Element für Element gelöst werden und alles in seine natürlich, alles überstrahlende Schöpfungsordnung zurückfindet.



Unsere ureigene Heilkraft


Jeder und jede von uns besitzt von Natur aus eine immense Heilkraft. Die ist nur überdeckt durch all die Erfahrungen, die wir individuell und kollektiv über die Jahrtausende gemacht haben. Wenn wir das Gebundene in uns in Heilung begleiten und die Schichten der Verpanzerung lösen, passiert es, dass wir uns langsam zurückerinnern, wer wir wirklich sind. Deswegen ist auch die Arbeit mit den Elementen so wertvoll. Wenn etwas in uns aufwacht und sich erinnert, wer wir wirklich sind, wacht auch unsere Heilkraft auf. Und wir können mit dieser Erinnerung alles andere berühren. Menschen, Kollektivfelder, Landschaften. InFormieren. Homöopathisches Prinzip. Und auch sie erinnern sich. Es geht dabei nicht mal darum, etwas zu tun. Sondern zu sein, und zwar in unserem urreinen Sein, ohne die Beschichtungen der Vergangenheit. Und dieses urreine Sein, unsere Urfrequenz in die Welt zu verströmen. Wenn wir in dieser Weise wieder in offener und fließender Interaktion mit der Welt sind, können wir wieder Heilkraft empfangen, aber eben auch unsere ureigene Heilkraft schenken, egal wohin wir gehen. Und ohne etwas zu tun.

 


 

die SCHLANGE. #wissediewege | Zwischen Himmel und Erde. 7 Wochen | 7 Gruppen Calls | 1 Einzelsession | Telegram Impulse & Begleitung laufend. Wir starten am 24. Juni.


Mehr Infos hier.


 



***


Zu den Wiederherstellungscodes:


Gienow, Peter. Wiederherstellung des Periodensystems







37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page